Bands und Musikgruppen

Bands und Musikgruppenstyle


Dalia Häßicke

Dalia Häßicke

Die Singer-Songwriterin aus Münster gibt ihr Debüt in Lengerich. Vor nicht allzu langer Zeit hat sie begonnen, lokal live zu spielen und das, was sie im Gepäck hat, kann sich sehen lassen.

Mit ehrlichen, greifbaren und deutschsprachigen Texten macht die junge Newcomerin aus Münster Musik für Kopf & Herz zugleich, inspiriert von Künstlern wie AnnenMayKantereit und Alin Coen. Dabei begleitet sich die Münsteranerin auf der Gitarre.

 

Bühne 4 – Bahnhofstraße – 14.00 – 16.00 Uhr


TheSTICs

Moin aus Hamburg! Wir sind The STICs. Unsere Mission heisst gute Laune und beste Bühnenunterhaltung.

Wir bieten dir ein Cover-Repertoire aus aktuellen Pop- und Rocksongs (z.B. KT Tunstall, Jan Delay, Kings of Leon, Meghan Trainor) und Klassikern (z. B. The Kinks, Jet, Eurythmics) im bunten Rock-Gewand.

Bühne 4 – Bahnhofstraße – 22.00 – 24.00 Uhr


Jail Job Eve

JailJobEve

Die 2013 gegründete Bluesrock Band „Jail Job Eve“ aus Osnabrück veröffentlichte ihr Debüt „Bird of Passage“ Ende 2015 über „Timezone Records“ und erhielt dafür vielseitiges Lob von Kritik und Publikum.

Jetzt schlagen die Musiker Victoria Semel am Gesang, Benedikt Schlereth an der Gitarre, Jens Niemann am Keyboard, Laurenz Gust am Bass und Josef Röhner am Schlagzeug mit ihrem ersten Album „The Mission“, dessen 12 Tracks im „Horus Sound Studio“ in Hannover produziert wurden, das nächste spannende Kapitel auf.

Zur Bandhomepage

Bühne 1 – Rathausplatz – 15.30 – 17.30 Uhr


Chuck Plaisance

Chuck Plaisance

Seine gefühlvolle starke Stimme beeindruckt.

Der außergewöhnliche Sänger und 12-Saitengitarrist vereint Professionalität und Leidenschaft zu einer mitreißenden Performance.

Zur Bandhomepage

 

 

Bühne 4 – Bahnhofstraße – 20.00 – 22.00 Uhr


MAHENDRA (Solo)

MAHENDRA

Der Singer-Songwriter Björn Tillmann wagt den Schritt zu einer neuen Identität.
MAHENDRA ist das Ergebnis bisheriger Erfahrungen und Ausdruck der gewonnenen Reife, Verknüpfung und Ausgangspunkt für Neues.
Der Name MAHENDRA steht für: Singer-Songwriter-Tradition und Soundexperiment, deutsche Texte mit inhaltlicher Tiefe im Verbund mit ungewöhnlichen Tonalitäten abseits bekannter Electro-Pop-Routinen. Lyrisch und kantig zugleich, warm und intensiv, mit perlendem Gitarrenspiel, arabesken Anleihen, zart getupften rhythmischen Akzenten, in der Sprache aufmerksam und genau. Irgendwo zwischen Radiohead, Bon Iver, Ben Howard und Ry X.

MAHENDRA schafft minimalistisch-zerbrechliche Klang-Collagen, denen Geschichten entspringen, die einen mitnehmen – in die Tiefen des eigenen Ozeans, die Weiten der stillen Wüste oder auf die Suche nach dem Grund.

Im September 2017 veroöffentlichte Björn Tillmann zusammen mit Lukas Streich (Drums, Perc., Electronics) und Robin Plenio (Synths, Keys, E- Bass) die MAHENDRA Debüt-EP „Koordinaten“.

Bühne 3 – Bodelschwinghplatz – 13.00 – 14.00 Uhr


Starlight Excess

Starlight Excess

Im Juli 1990 fanden sich sechs Musiker zusammen und spielten im Februar 1991 ihr erstes Konzert in der damals legendären „Eule“ in Münster. Niemandem war damals klar, welchen Stein die Jungs ins Rollen brachten.

Ob Status Quo, Van Halen, BAP, Westernhagen, Whitesnake, etc – es gab nichts, was vor den coverwütigen Musikern sicher war und nicht im eigenen Stil auf die Bühne gebracht wurde.

Vom lokalen Geheimtipp entwickelte sich Starlight Excess innerhalb kürzester Zeit zu einer überregionalen Größe in Sachen Rock-Cover aus Münster und Osnabrück. Von Ost nach West und Nord nach Süd ging es durch die Republik. Der Ruf der unerschöpflichen Spielfreude hallte durch Europa. Konzerte wurden in Österreich, der Schweiz, Frankreich, Spanien und Portugal gespielt.

Als wäre Europa allein nicht genug, flog man nach Shanghai, um das dortige Partyvolk in diversen Gigs zu rocken. Musikalische Perfektion gepaart mit unterschiedlichsten Parodien machen Starlight Excess zu einem rasanten Live-Act, der das Publikum auf einen bunten Rock-Trip einlädt und am Ende einer kurzweiligen Nacht erschöpft und zufrieden in den Morgen entlässt.

Mit der 2017-Tour „alles wird früher!!!“ rockt Starlight Excess im neuen Gewand und mit alten Tugenden die Städte, Plätze und Hallen. Wir freuen uns auf euch, wenn es wieder heißt: die Hände, die Hände, die Hände: Phase 1.

Zur Bandhomepage

Bühne 3 – Bodelschwinghplatz – 20.00 bis 02.00 Uhr


hotte & bassmass

Ein Duo, das jede Party rockt. Die besten Hits der Pop- und Rock-Ära, maßgeschneiderte aktuelle Songs, Spielfreude pur, live und ohne doppelten Boden – dafür stehen hotte & bassmass. Mit wechselnden Instrumenten und zwei ausgeprägten Stimmen verleihen Thomas Blömker und Hermann Otte jedem Song einen ganz eigenen Charakter und haben dabei immer einige Überraschungen für das Publikum parat. Zum Einsatz kommen neben Akustikgitarren und Bass auch Bluesharp, Flöte, E-Gitarre und Mandoline. Für den richtigen Rhythmus sorgen die beiden Musiker mit ihren Füßen. Mit speziellen Fußpedalen bearbeiten hotte & bassmass verschiedenste Trommeln und Becken, sodass man bei geschlossenen Augen manchmal meinen könnte, eine ganze Band vor sich zu haben. Diese umfangreiche Instrumentierung ermöglicht einen satten Sound mit druckvollem Groove, der die Gäste nie kalt lässt. hotte & bassmass – das Duo, das Ihren Ohren Beine macht!

Zur Bandhomepage

Bühne 2 – Altstadt – 20.00 bis 02.00 Uhr


Smile

Smile Gruppenfoto

Das sind fünf Profimusiker, die mit Partyklassikern, aktuellen Hits aus den Charts, Schlagern sowie Rock & Pop ihr Publikum in den Bann ziehen.

Einfach covern? Nicht mit SMILE. Jeder Song bekommt seine eigene, akustische Note. Atemberaubende Beats, dazu mitreißender Live-Gesang – das ist das Erfolgsrezept von SMILE. Perfekt aufeinander abgestimmte Medleys, gepaart mit diversen Animationen, lassen das Publikum Teil einer umfangreichen Show werden.

Bühne 1 – Rathausplatz – 20.00 bis 02.00 Uhr


40 Jahre Musikschule Tecklenburger Land “RudelMusi”

Musikschule TL

Zum ersten Mal in Lengerich: RudelMusi! Ein offenes gemeinsames Singen und Spielen mit beliebigen Instrumenten (z.B. Blasinstrumente, Percussion, Saiteninstrumente etc..). Songs mit Text und Noten werden vor Ort verteilt, sind aber auch auf unserer Website als Download vorhanden.

Ein QR-Code zum Scannen gibt es auf allen Infos/Plakaten und auf unserer Website. Natürlich sind die Noten in verschiedenen Schlüsseln vorhanden. Also: Auf! Kommt zu „RudelMusi“. Bitte einen Notenständer oder einen lebendigen Notenhalter mitbringen!

Mehr Infos: Sekretariat Musikschule 05481-33650

Zur Bandhomepage

Bühne 1 – Rathausplatz – 13.00 bis 14.00 Uhr


Akkordeonorchester Tanzende Finger e. V.

Tanzende Finger

Seit 2017 steht das Akkordeonorchester „Tanzende Finger“ e.V. unter der musikalischen Leitung von Finn Scharf. Spielerisch hat sich das Orchester unter ihrer Leitung weiterentwickelt und sein Können verbessert. Geblieben ist der Anspruch, zu beweisen, dass man auch mit einem alten Instrument wie dem Akkordeon wunderbar neue und moderne Stücke spielen kann.

Zur Bandhomepage

Bühne 2 – Altstadt – 12.00 bis 13.30 Uhr


Jürgen Hakmann

Juergen Hakmann

Mein Name ist Jürgen Hakmann. Ich wohne in Lengerich, Wechte. Das Trompete spielen war ein Kindheitstraum von mir.  Dieses Instrument hat mich schon immer fasziniert. Am 09.Mai 1990 habe ich mir dann meine erste Trompete gekauft. Mein Traum wurde Wirklichkeit. Ich hatte niemals Unterricht und kann auch keine Noten lesen…

Bühne 3 – Bodelschwinghplatz – 14.30 bis 15.30 Uhr


HAG Concert Band

HAG Konzert Band

Die Concert Band des HAG feiert in diesem Jahr ihr 17-jähriges Jubiläum und freut sich, gerade in diesem Jahr beim Brunnenfest mitwirken zu können. Seit 1999 hat sich diese Formation stets weiterentwickelt, was u.a. die ständig wachsende Zahl der Mitglieder widerspiegelt. Momentan spielen fast 70 Schülerinnen und Schüler abwechslungsreiche Stücke aus der Welt des Pop, Rock und Jazz. Die Concert Band hat ihr Können bereits mehrfach unter Beweis gestellt – Schulkonzerte, Brunnenfest und „Lienen in Grün“ sind hier als Beispiele zu nennen. Genießen Sie eine wahre Klangwucht mit packenden und ansteckenden Melodien, gepaart mit einer großen Palette musikalischer Vielseitigkeit. Man kann uns auch buchen (ca. 60 Minuten Spielzeit)!

E-Mail-Kontakt

Bühne 3 – Bodelschwinghplatz – 12.00 bis 13.30 Uhr


extra-B
extra-B

extra-B, das sind die Zwillinge Werner (Saxophon, Querflöte) und Helmut Balske (E-Piano), Christian Lennertz (Percussion) und Werner Biedenkapp (Gitarre). Die Gruppe spielt bekannte Klassiker aus dem Bereich Latin, Swing und Blues. Die Musik soll vor allen Dingen unterhalten, die Musiker scheuen aber auch nicht davor zurück, ihre jahrelangen Erfahrungen auf ihren Instrumenten bei Improvisationen unter Beweis zu stellen. Der Zuhörer soll im besten Falle fußwippend dasitzen und denken: Das habe ich doch schon oft gehört, allerdings so noch nicht. Dann heißt es für die Musiker: Ziel erreicht!

Bühne 2 – Altstadt – 14.00 bis 15.00 Uhr


Zweiwandfrei

Zweiwandfrei

Beschreibung folgt

 

 

 

Warmup Party – Freitag, 20.00 – 24.00 Uhr


TriomaT

TriomaT

TriomaT ist im Frühjahr 2015 aus dem Bestreben entstanden, entgegen allen bisherigen Banderfahrungen an den Instrumenten, Musik mal verändert zu präsentieren. Dazu bedienen sich die beiden eigentlichen Bassisten Andreas Harder und Thomas Maier im Wechsel zusätzlich der Akustikgitarre und des Gesangs. Der eigentliche Schlagzeuger Uli Frenz ist in diesem Trio auf das Cajon umgestiegen.

Die ersten privaten Auftritte mit der Formation stießen beim Publikum auf gute Resonanz, was die Jungs schließlich ermutigte, sich Anfang 2016 erstmals in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Aus der Idee ist mittlerweile die Leidenschaft entstanden, großartige Songs in individuelle akustische Arrangements zu verpacken. Dabei orientieren sich die drei Lengericher mit den akustischen Gitarren, dem Bass und dem Cajon nicht am Geschmack der Masse, sondern an einer eigenen Auswahl gefühlter Musik-Perlen. Das Ergebnis sind aufrichtig-authentisch gespielte Songs, die mal anders Freude machen sollen. TriomaT bedient sich inzwischen aus einem etwa dreistündigen Programm, das mit einigen Highlights favorisierter Bands wie z.B. Everlast, The Clash, Tom Petty oder den Stranglers bestückt ist.

Bühne 4 – Bahnhofstraße – 15.00 bis 16.00 Uhr

 

 


Way Out West Ukulele

Vier Ukulelen für ein Halleluja! Die Friedensreiter aus Osnabrück mit einem Reigen flotter Melodien in den Satteltaschen. Ob Punk, Pop, Rock, Schlager, Jazz, Blues, Oldies oder Crossover – die Ukulele rockt!! Eine wilde Fahrt mit den Ukulelen durch alle Musikstile. Lustig, berauschend, virtuos und vor allem jedeMenge Spaß und „Hüte“ auf der Bühne.

In dem Repertoire von Way Out West finden sich neben eigenen Kompositionen viele Klasiker von Künstlern wie Johnny Cash, Bruce Springsteen, AC/DC, Eurythmics, Violent Femmes, Bob Marley, Prince und King Elvis, Blondie, The Clash, und und und….. – Für Leib und Seele: Ukulele!!! Das Osnabrücker Ukulelen Quartett steht bereits seit 24 Jahren auf den Bühnen de Republik.

Begonnen hat alles 1994 im Jahr 0 nach Pulp Fiction. Mit drei Stromgitarren, Bass und Schlagzeug spielten Way Out West mehr als 200 Konzerte in Deutschland, in den Niederlanden, Österreich und der Schweiz. Wilde Instrumental Musik im Stile der Astronauts, Ventures, Dick Dale & The Deltones und Lively Ones. Nach drei Longplayern auf Vinyl und CD wurden die Stromgitarren 2008 an den Nagel gehängt und durch die Ukulele ersetzt.

Bühne 4 – Bahnhofstraße – 16.00 – 17.00 Uhr


Samba Pa Tu

Die Escola de Samba, Bevergern weckt in einem Rausch aus satten Brasil-Grooves das brasilianische Lebensgefühl in jedem. Sambistas aus dem Kreis Steinfurt verstehen es mit südamerikanischen Rhythmen ein Feuer der Leidenschaft zu entfachen und mitzureißen. Gespielt wird auf Originalinstrumenten vom Samba-Batucada des Straßencarneval in Rio de Janeiro bis zum Bloco-Afro-Groove aus Salvador. Musik als Inbegriff der wahren Lebensfreunde. Daneben begeistert die Bateria noch mit heißen kubanischen, karibischen und europäische Rhythmen wie Funk und 6/8.

‚Walking Act‘ – Bodelschwinghplatz bis Bahnhofstraße – 18.00 – 20.00 Uhr


With wine and violin

Mit „With wine and violin“ hat sich im Oktober 2015 eine Formation gegründet, welche sich eigenen
Kompositionen und Songs verschrieben hat. Seit ihrer Gründung spielen sie Konzerte in und um Münster. Besonders wird die Musik durch Katharina Bosse an der Geige unterstützt. Des Weiteren gehören zu der Besetzung Schlagzeug (Lutz Vöcking), Bass (Jan-Lucas Schmitt) und Gitarre (Matthias Schuba). Hauptsächlich singt Matthias Schuba, allerdings findet auch der mehrstimmige Gesang (Katharina/Matthias/Jan-Lucas) immer weiter seinen Weg in die Musik. Dabei bewegt sich die Band zwischen Indie/Folk Pop und Indie/Folk Rock, deren Einflüsse aus verschiedenen Richtungen und Bands zusammen gefügt werden. Zu nennen sind hier unter Anderem Honig, Town of Saints sowie
Mumford and Sons und teilweise irische Einflüsse. Wer sich näher mit der Band beschäftigen will, kann sich auf der Facebook-Präsenz der Band umsehen: „withwineandviolin“. Zudem hat die Band 2016 im renommierten Tonstudio Keusgen in Haldern am Niederrhein erste Songs produziert. Diese
sind zu finden unter: https://soundcloud.com/user-640042425

Bühne 4 – Bahnhofstraße – 16.00 – 17.00 Uhr